Patienteninfo
Helmut und Oliver Knittel Zahntechnik

Warum Zahnersatz?

Die Zähne erfüllen eine unentbehrliche Funktion nämlich die Zerkleinerung der Nahrung.
Kauen bedeutet Aufschlüsselung der Nahrung in seine Nährstoffe. Noch gesunde Zähne können im Laufe der Zeit in die Lücke hinein kippen. Fehlt ein Frontzahn kann auch die Aussprache leiden. Gesunde und vollständige Zähne sind also nicht nur reine Kosmetik, sondern unter ganzheitlichen Aspekten betrachtet sehr wichtig.

Kronen werden individuell gefertigt und so gestaltet, dass sie sich im Restgebiss harmonisch einfügen. Mit Brücken werden Zahnlücken geschlossen, um den fehlenden Zahn (oder fehlende Zähne) zu ersetzen. Dazu werden die Nachbarzähne als "Brückenpfeiler" benutzt und speziell beschliffen.

Zahnersatz soll seinem natürlichen Vorbild entsprechen. Diesem Ideal fühlen wir uns verpflichtet. Um dem Wunsch der Patienten bezüglich Ästhetik, Sicherheit sowie der Pass­genauigkeit entgegen zukommen, bilden wir uns stets weiter und wählen sorgfältig die Materialien aus. Bei den Verblendungen orientieren wir uns an den Nachbarzähnen und können durch individuelle Schichttechnik gute Ergebnisse erzielen, so dass die Mitwelt den Zahnersatz nicht bemerkt. Kronen aus Goldlegierung sind ein seit langem bewährtes Material mit langer Haltbarkeitsdauer, ebenso die Keramikverblendung.

Für kosmetisch anspruchsvolle Patienten können auch Vollkeramikkronen die passende Lösung darstellen. Allergiker die ihre alten Amalgamfüllungen durch Inlays und Onlays ersetzen lassen können diese aus Gold, Keramik oder Kunststoff (Composite) fertigen lassen. Dieser Werkstoff ist kostengünstiger als Keramik. Compositeverblendungen sind jedoch nicht so lange haltbar und nutzt sich schneller ab. Bitte bedenken Sie, dass starkes Rauchen, Rotwein- und Teegenuss zu Verfärbungen am Kunststoff führen können. Die Materialwahl sollte somit immer zu ihrer individuellen Zahnsituation und den Lebensgewohnheiten passend sein, damit sie lange Freude an Ihrer wiedergewonnenen Lebensqualität haben können.

Dann ist Zahnersatz auch seinen Preis wert!

Implantate und implantatgetragene Totalprothese

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln bei Zahnverlust von einem oder mehreren Zähnen. Seit kurzem lassen sich immer mehr Menschen Implantate setzen. Für Implantate muss der allgemeine Gesundheitszustand dies zulassen. Qualität und Quantität des Kieferknochens müssen vom Zahnarzt beurteilt werden. Sind alle Voraussetzungen dafür geschaffen, kann nach der Abheilungsphase der Zahntechniker eine Krone bzw. eine Zahnprothese dafür herstellen. Implantate bestehen aus bioverträglichem Titan oder aus Zirkon. Bei Implantaten sind gute Zahnhygiene und der regelmäßige Vorsorgebesuch beim Zahnarzt sehr wichtig.

Vor der Entscheidung steht somit die Beratung durch den Zahnarzt oder Zahntechnikermeister. Zusammen sind wir für Sie da und beraten Sie gerne. Gerade die Wohnortnähe sowie die Sicherheit in der Herstellung mit zertifiziertem Material sind für die Anfertigung und der möglichen Erweiterung von Prothesen ein großer Vorteil für Sie.

Am Ende der Behandlung bekommen Sie gemäß Medizinproduktegesetz einen Materialpass über die verwendeten Materialien. Von uns als Q_AMZ geprüftes Labor ein Zertifikat dazu, für Ihre Unterlagen. Auf Wunsch erhalten Sie auch Einblick in die Prüflisten.

Sie haben am Ende Qualität von einem Innungsmeisterbetrieb -
in Deutschland hergestellt!

Helmut und Oliver Knittel oHG Zahnarzt - Meisterlabor - Damit für Patienten alles stimmt.

Kontaktieren Sie uns!

Helmut und Oliver Knittel oHG
Steigerwaldstraße 10, 90409 Nürnberg

Telefon: 0911 . 56 90 612
Telefax: 0911 . 56 90 615

E-Mail: infoknittel-zahntechnik.de
Internet: www.knittel-zahntechnik.de

Falls Sie Fragen haben, nutzen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular und schreiben uns eine Nachricht. Oder Sie rufen uns an!